carla News

Re-Use: Sinnvoll wiederverwerten und die Umwelt schonen

16.10.17

„Gebrauchte Elektrogeräte abgeben statt wegwerfen.“ Gemeinsam mit den Vorarlberger Gemeinden, dem Land sowie dem Umweltverband ist die Caritas Vorarlberg mit einem Informationsschwerpunkt zum Thema Re-Use von gebrauchten Elektrogeräten derzeit vor Ort bei den Wochenmärkten in den Vorarlberger Städten. Der Auftakt in Bludenz und Feldkirch war ein Erfolg.

Weiter

Wiederverwendung voll im Trend

20.09.17

Eine sinnvolle Wiederverwendung von Kleidung und anderen Produkten stand ganz im Mittelpunkt des Re-Use-Tages in der Feldkircher Innenstadt. Ein Fixpunkt dabei war die Präsentation der Angebote, sowie die Modenschau von carla.

Weiter

Erster öffentlicher Caritas-Stammtisch

06.07.17

Feldkirch/Dornbirn. Zum ersten Mal fand am 30. Juni der „Stammtisch LIVE“ der Caritas Vorarlberg am Dornbirner Marktplatz statt. Unter dem Motto „Stammtisch LIVE – Meinungen, Vorurteile, Wahrheiten“ konnte jede/r öffentlich zur Frage „Wer arbeiten will, findet einen Job – stimmt das?“ mitdiskutieren.

Weiter

Kleiderspenden stellen wichtige Hilfe sicher

27.06.17

Mit einer Sammelmenge von 3.278 Tonnen Kleidung und Schuhen im Jahr 2016 werden zahlreiche soziale Projekte ermöglicht und auch maßgebliche ökologische Zielvorgaben erreicht. Durch die landesweite Sammlung der Caritas und das Sortieren bekommt Kleidung eine zweite Chance und Verwendung und es bleiben wertvolle Rohstoffe erhalten, anstatt im Müll zu landen. Grundlage ist die Kooperation von Caritas, Umweltverband und Gemeinden, welche in den...

Weiter

HAK Feldkirch spendet Kleidung an carla

20.06.17

Mehr als 3000 Tonnen Kleidung und Schuhe wurden 2016 an die Caritas Vorarlberg gespendet. Über die sinnvolle Wiederverwertung von Kleidung und anderen Produkten konnten sich die SchülerInnen einer 3. Klasse der Hak Feldkirch im Rahmen ihres Schulfaches „Projektmanagement“ selbst überzeugen.

Weiter

„Orange Days“ der Caritas: Einkaufs-Gutscheine den Gewinnern übergeben

23.05.17

Eine sehr positive Bilanz kann die Caritas zum Abschluss der „Orange Days“ ziehen: Die in den Fußgängerzonen von Feldkirch, Hohenems, Dornbirn und Bregenz durchgeführten Aktionen kamen bei der Bevölkerung sehr gut an, auch das gemeinsam mit den Städten durchgeführte Ratespiel stieß auf großes Interesse.

Weiter

carla: Sinn und Selbstwert durch Arbeit

12.05.17

Die Sammelmenge aus sechs Kleidercontainern ermöglicht umgerechnet einen Arbeitsplatz in Vorarlberg. Insgesamt 280 langzeitarbeitslose Menschen konnte carla – die sozialen Unternehmen der Caritas Vorarlberg so im vergangenen Jahr beschäftigen. Hinter diesen Zahlen stehen Menschen. Menschen, so wie Lisi Loretz, die im carla Tex Kleidersortierwerk in Hohenems arbeitet.

Weiter

Bilanz „Orange Days“, oder: Wie Ihre alte Lieblingshose neue Arbeitsplätze schafft

08.05.17

carla – die sozialen Unternehmen der Caritas – beschäftigen und qualifizieren jährlich 280 langzeitarbeitslose Menschen. Möglich wird dies durch die hohe Spendenbereitschaft der Vorarlberger Bevölkerung. Die Sammelmenge aus sechs Kleidercontainern bedeutet umgerechnet einen Arbeitsplatz in Vorarlberg. Zum Abschluss der „Orange Days“-Aktionstage vom 2. bis 5. Mai in den Vorarlberger Städten ziehen die Partner – Caritas, Land, Gemeinden und Städte...

Weiter

Soziale Unternehmen Vorarlberg: Arbeit ist der Schlüssel zu einem selbstständigen Leben

04.05.17

Zum Tag der Arbeitslosen betont das Netzwerk die Notwendigkeit des zweiten Arbeitsmarktes

Weiter

carla Vorarlberg Bilanz 2016: 90 % der Kleiderspenden weiterverwendet – 12.000 Tonnen CO2-Emmissionen und 20 Milliarden Liter Wasser eingespart

29.03.17

Mit der carla-Bilanz 2016 wird ersichtlich, dass Wiederverwertung auf sozialer und ökologischer Ebene sinnvoll ist: Gemäß dem Auftrag „ReUse, ReDuce, ReCycle – Schenk mir ein zweites Leben“ sammelten die sozialen carla-Unternehmen der Caritas im Geschäftsjahr 2016 rund 3500 Tonnen Gebrauchtwaren. 90 Prozent der Kleiderspenden, 70 Prozent der gesammelten Möbel und 50 Prozent der gesammelten Elektrogeräte führte carla der Weiterverwendung zu und...

Weiter

Trotz Rekordbeschäftigung mehr arbeitslose Menschen Ü50 denn je

04.10.16

carla thematisiert: Sind wir künftig zu alt für den Arbeitsmarkt? Über 50-Jährige, die arbeitslos werden, zählen zu den am stärksten benachteiligten Gruppen am Arbeitsmarkt. Vor einem Jahr haben die Caritas Vorarlberg und das Zukunftsinstitut mit dem ersten „Trend Report – Arbeitsmarkt Vorarlberg“ die Arbeitsmarktsituation daraufhin beleuchtet. Jetzt das Resümee nach einem Jahr.

Weiter

Secondhand – cool und trendig

20.09.16

Die sinnvolle Wiederverwendung von Kleidung und anderen Produkten stand ganz im Mittelpunkt des Re-Use-Tages in der Feldkircher Innenstadt. Ein Fixpunkt sind dabei zwischenzeitlich die Präsentation der Angebote sowie die Modenschau von carla.

Weiter

Beispiel gelungene Arbeitsintegration durch start2work:: „Ein Gewinn für unser Unternehmen“

07.07.16

Die Rankweiler Druckerei Thurnher gibt schon seit rund zwei Jahren Konventionsflüchtlingen die Chance, durch Arbeitstrainings im Unternehmen Fuß zu fassen. „Gerade die beiden Mitarbeiter aus Syrien und dem Iran, die wir momentan beschäftigen, sind ein großer Gewinn für unserer Unternehmen“, bestätigt Geschäftsführer Johannes Thurnher.

Weiter

start2work: erfolgreiche Arbeitsmarkt-Integration für Flüchtlinge

05.07.16

Die erfolgreiche Eingliederung in den Arbeitsmarkt ist eine wichtige und nachhaltige Dimension, damit bleibeberechtigte Flüchtlinge nach positivem Abschluss des Asylverfahrens sich in ihrer neuen Heimat gut integrieren können. Das Projekt start2work, das über den europäischen Sozialfond, das Land Vorarlberg und die Caritas finanziert wird, bietet dazu die Werkzeuge. In diesem Jahr werden 400 Flüchtlinge auf dem Weg ins Arbeitsleben begleitet....

Weiter

Vorarlberger Unternehmen unterstützen Flüchtlinge

22.06.16

VertreterInnen aus verschiedenen Sparten der Vorarlberger Wirtschaft tauschten im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks ihre Erfahrungen in der Beschäftigung von Flüchtlingen aus. „businesses4refugees“ bei Haberkorn in Wolfurt wurde von respACT, der Österreichischen Plattform für verantwortungsvolles Wirtschaften, organisiert.

Weiter